Magnesium Dragees – Einnahme und Wirkung

Magnesium Verla Dragees gegen Magnesiummangel

Wir Menschen sind nicht in der Lage, Magnesium selbst zu produzieren. Dieser Mineralstoff ist für einen Großteil aller körpereigenen Vorgänge mitverantwortlich. So sollten wir für eine ausreichende Zufuhr von Magnesium sorgen, um unangenehme Begleiterscheinungen, Magnesiummangel Symptome oder eine zunehmende Krankheitsanfälligkeit zu vermeiden.

Magnesium Verla Dragees geben Ihnen eine wohldosierte Möglichkeit, die Mineralstoffe in der exakten Menge einzunehmen.

 

Magnesium Dragees - Einnahme und Wirkung

Magnesium Dragees – Einnahme und Wirkung Copyright: © PhotoSG – Fotolia.com

Magnesium Dragees – Das Wichtigste im Überblick:

  • Magnesiummangel führt zu Problemen: Muskulatur, Knochen, Gewebe und Nervensystem
  • Magnesium Verla liefert Präparate zur unkomplizierten Einnahme
  • Tabletten, Brausetabletten oder Dragees
  • laktosefrei und glutenfrei, magensaftresistent
  • rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich

Warum Magnesium zusätzlich einnehmen?

Magnesium ist allein an 600 Stoffwechselvorgängen beteiligt. Unser Gewebe, die Knochen, das Nervensystem und die Muskeln sind nur einige Komponenten, die ohne Magnesium aufgeschmissen wären. Haben Sie nicht die Möglichkeit, über die Nahrung Magnesium in ausreichender Mengen zu sich zu nehmen, bilden Magnesium Verla Dragees eine sinnvolle Quelle. Der Hersteller Magnesium Verla hat sich einzig und allein auf Zusatzstoffe und Supplements konzentriert und ein stimmiges Konzept entwickelt, das Dragees, ein Konzentrat und Brausetabletten beinhaltet. Im Prinzip entscheidet ihre eigene Präferenz über die jeweiligen Produkte.

Auf Basis der doch recht einseitigen Ernährungsgewohnheiten und der modernen Düngungsmethoden sowie Bearbeitungsprozesse haben sich die Lebensmittel verändert und es kommt oftmals zu einer Unterversorgung. Zudem haben gerade Schwangere und Mütter in der Stillzeit einen erhöhten Magnesiumbedarf. Auch Stress und Hektik können Magnesium wie im Fluge verbrauchen. Viele erkennen die einzelnen Symptome für einen Magnesiummangel viel zu selten, denn das Gesamtbild reicht von

  • Herzschmerzen,
  • Rückenschmerzen,
  • Nervosität,
  • Schulterschmerzen bis hin zu
  • Unruhe und Lidzucken.

Neben der Einnahme von Medikamenten und Magnesium Tabletten sollten Sie Ihre Ernährung eingehender überprüfen. Viele ernähren sich einfach viel zu einseitig und verzichten auf Vollkornprodukte, Gemüse und Obst. Das zieht nicht nur einen Magnesiummangel, sondern weitere Defizite für den Körper nach sich.

Die wichtigsten Vorteile der Magnesium Präparate

Magnesium Dragees punkten mit einer guten Verträglichkeit und versorgen Ihren Körper unkompliziert mit der richtigen Menge der Mineralstoffe. Dieses Medikament gibt es seit über 60 Jahren. Dabei hat man die Magnesium Dragees immer weiter entwickelt, um höchsten Standards gerecht zu werden.

Jedes Dragee bringt es auf 40 mg Magnesium. Es lässt sich über die orale Einnahme am besten aufnehmen. Zudem können Sie Magnesium Verla über den gesamten Tag hinweg unkompliziert einnehmen und portionieren. Zudem lassen sich die Dragees dank ihrer glatten Oberfläche leichter herunterschlucken. Das ist eine gute Alternative für all diejenigen, die Probleme mit den Tabletten haben.

Die Dragees lassen sich auch ganz einfach in die Dosierschachteln einordnen. Das konkretisiert und strukturiert die Einnahme notwendiger Nahrungsergänzungsmittel und Präparate über den gesamten Tag.

Die Magnesium Dragees sind magensaftresistent, glutenfrei und laktosefrei. Sie bekommen dieses Medikament rezeptfrei in der Apotheke in Packungsgrößen von 50,100 und 200 Dragees.

Treten also nachgewiesenermaßen Symptome für einen Magnesiummangel auf, können diese Magnesium Tabletten und Dragees angewendet werden. Sie beseitigen die Ursache für eine gestörte Muskeltätigkeit, zunehmende Krämpfe und lassen sich ganz einfach dosieren. Sicherheitshalber sollten Sie die Anwendung dieses Präparat mit Ihrem Arzt besprechen, gerade wenn Sie unter diversen Grunderkrankungen leiden. Bei Schwangeren und Müttern empfiehlt es sich, gemeinsam mit dem Frauenarzt die entsprechende Dosierung der Präparate zu finden.

Das Produktsortiment von Verla in der Übersicht

Neben den Magnesium Verla Dragees gibt es noch eine ganze Reihe anderer Magnesiumpräparate, die mit Geschmackskomponenten versetzt sind, um die Einnahme angenehmer zu machen. Hier eine Auswahl über die beliebtesten Produkte aus dem Hause Magnesium Verla:

  • Magnesium Verla 300 Typ Orange
  • Magnesium Verla 300 Typ Apfel
  • Magnesium Verla plus
  • Magnesium Verla direkt Typ Himbeere
  • Magnesium Verla direkt Typ Citrus
  • Magnesium Verla Kautabs
Anzeige

Produkte von Amazon.de

Anwendung und Einnahme der Magnesium Verla Dragees

Im Prinzip orientiert sich das Unternehmen an den Bedürfnissen der Patienten und Kunden. So gibt es Brausetabletten und Kautabletten, die sich für die Jüngeren eignen und die Einnahme erleichtern. Die Kautabletten können Sie lutschen oder kauen. Sie garantieren eine effektive Verteilung von Magnesium und eine hohe Leistungsbereitschaft.

Die Dragees lassen sich am besten mit einem Glas Wasser herunterschlucken. Bestenfalls nehmen Sie Magnesium Verla gemeinsam mit den Mahlzeiten auf. So können die jeweiligen Mineralstoffe noch besser vom Körper aufgenommen werden.

Magnesium Verla Dragees – FAZIT

Die Magnesium Dragees versorgen den Körper mit dem wichtigen Mineralstoff. Diese kleinen Kugeln bringen Mineralstoffe mit, die unkompliziert vom Körper verarbeitet und aufgenommen werden. Gerade wenn ein erwiesener Mangel vorliegt, sollten Sie über Nahrungsergänzungsmittel nachdenken und gemeinsam mit dem behandelnden Arzt eine sinnvolle Dosierung festlegen.

Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten und werfen Sie vor der Einnahme einen Blick auf die Packungsbeilage. Hier finden Sie die konkreten Empfehlungen, wie viele der Tabletten, Brausetabletten oder Dragees Sie pro Tag einnehmen sollten.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 41 Punkte
Loading...

Organischer Magnesium - Magnesiumglycinat

Magnesiumglycinat

Was ist Magnesiumglycinat? Magnesiumglycinat wird als chelatiertes Magnesium oder als Magnesiumchelat bezeichnet. Diese organische Magnesiumverbindung wendet sich an die Aminosäure Glycin. Letzteres schützt die Schleimhäute ...